Rudern an der Sprossenwand

» Ziel

Stärkung des oberen Rückens, des Schultern-Nacken-Bereichs, der Bauchmuskeln, des Bizeps und der Unterarme

» Einstellung

Hüfthoch oder höher. Zwischen Bauch- und Schulterhöhe ist gut zum Einstieg.

» Ausgangsposition

Greife die Sprosse mit Rist- oder Kammgriff. Hänge dich mit gestreckten Armen und geradem Körper unter die Sprosse. Die Beine können dabei gebeugt werden. Halte während der gesamten Übung die Hüfte hoch und spanne Bauch- und Gesäßmuskel an

» Ausführung

Du ziehst die Schulterblätter zurück und nach unten und den Körper nach oben, indem du die Arme beugst.

Mit der Brust leicht die Sprosse berühren und anschließend die Arme wieder vollständig strecken.

» Tipp

Im Kammgriff kann der Trainingseffekt der Übung durch einen vergrößerten Abstand zwischen den Händen gesteigert werden (je breiter desto schwieriger).